Herzlich Willkommen bei der Ortsgruppe Ludwigshafen der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V.

Wir stehen jeden Donnerstag von 18.30 - 20.00 Uhr telefonisch unter 0621 - 57 44 46 und auch persönlich in unserem Vereinsheim in der Horstackerstrasse 45 für eine unverbindliche Beratung zu Schwimm- und Tauchkursen bzw. zu allen Gefahren im und ums Wasser zur Verfügung. Selbstverständlich können Sie uns auch per E-Mail erreichen.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

DLRG Kongress 2016 4.-6.11. Bad Nenndorf


Hallenbad Süd geschlossen

Das Hallenbad Süd ist ab 16.07. wegen der Sommerpause geschlossen. Nach Abschluss der Instandsetzungsarbeiten soll es am 29.08.16 wieder öffnen.

Sommertreff an der Blies

Während der Sommersaison treffen wir uns vom 21.07. bis 25.08. donnerstags ab 18:30 Uhr wieder zum gemütlichen Austausch am Imbiß der Badestelle Blies.

Sicher Schwimmen für Kinder

Leider zeigen die Statistiken, dass immer mehr Kinder im Vor- und Grundschulalter nicht sicher schwimmen können. Die DLRG hat hierzu mit ihrem Partner NIVEA eine Kampagne ins Leben gerufen. YouTube Trailer siehe hier: https://www.youtube.com/watch?v=nwfmcxXuvP4 - mit jedem Share durch Sie helfen Sie den Wasserrettern! Bitte beachten Sie, dass die Kinderschwimmkurse der Ortsgruppe Ludwigshafen bereits komplett ausgebucht sind.

Sommerpause der Geschäftsstelle

Unsere Geschäftsstelle macht ab 18.07. Sommerpause. Ab 18.08. stehen wir wieder für Sie zur Verfügung.

Tipps zur Sicherheit

Die DLRG Ludwigshafen gibt Tipps und Hnweise zur Sicherheit am Wasser. Siehe Bericht im Wochenblatt vom 27.07.2016 hier.

Ein Bild sagt mehr...

Viele der zu uns kommenden Flüchtlinge haben keine oder wenig Möglichkeit gehabt, den richtigen Umgang am und im Wasser bzw. das sichere Schwimmen zu erlernen. Die DLRG stellt zur Überwindung von Sprachbarrieren hilfreiche Infomaterialien in verschiedenen Sprachen und mit Piktogrammen bereit. Siehe hier.

Traurige Bilanz 2015: Fast 500 Menschen ertrunken

Im Jahr 2015 sind in Deutschland mindestens 488 Menschen ertrunken, dabei stieg die Zahl der Opfer um 96 oder 24,5 Prozent. Ohne den großen Einsatz ehrenamtlicher Rettungsschwimmer und ihre schnelle Hilfe wäre die Zahl der Ertrunkenen noch deutlich höher. Die Jahresbilanz der DLRG finden Sie hier.